Himmelfahrtstour auf dem Main

Himmelfahrtstour auf dem Main 31. Mai – 4. Juni 2000 – die Fahrt, die beinahe nicht stattgefunden hätte –

Teilnehmer: H.-U. Buschhaus, A. + K. E. Dennhardt, U. + F.-H. Diekmann, M. Jütten, M. + A. Kleinbrahm, A. + F. Rosenbaum, M. + P. Schiller, B. + V. Terwesten 1

Organisation: P. Schiller

Ruderer: H.-U. Buschhaus, K. E. Dennhardt, U. + F.-H. Diekmann, M. Jütten, A. Kleinbrahm, F. Rosenbaum, M. + P. Schiller, V. Terwesten

Radlerinnen: A. Dennhardt, M. Kleinbrahm, A. Rosenbaum, B. Terwesten

Bericht: H.-U. Buschhaus (Ruderer), B. Terwesten (Radlerinnen)

Nachdem am 30. Mai abends bei wolkenverhangenem Himmel Emma (4er mit) und Bummler (2er mit) ihre Plätze auf dem Bootshänger gefunden hatten und das sonstige Zubehör im Bus und Hänger verstaut war, waren sich die Teilnehmer sicher: Morgen geht’s los in Richtung des Stammquartiers „Weinhaus Flach“ in Erlabrunn, nicht weit von Würzburg, und zwar vormittags mit dem Bus die Ehepaare Dennhardt, Kleinbrahm und Schiller, nachmittags nach Feierabend die Terwestens mit der Beiladung M. Jütten, und am nächsten Tag ganz früh morgens – noch fast in der Nacht – die Diekmänner mit der Beiladung Buschhaus.2