Neujahrsfest 2017

Der Uerdinger Ruderclub lädt ein zum
Neujahrsfest

am 28. Januar ab 19:30 Uhr 

Anmeldung bis zum 22. Januar bei
Katharina Rogosch
katharina.rogosch@uerc.de
015736827444

oder Johannes Mersmann
johannes.mersmann@uerc.de
015737377744

 

Karten für Eintritt und Essen:

Jugendliche bis 25 Jahre 15€
Erwachsene 20€

  

Für gute Unterhaltung und Musik wird gesorgt,
wir bitten um festliche Kleidung und spitzen Stimmung!

5-mal Gold und 2-mal Bronze – Weihnachts-ErgoCup Düsseldorf 2016

Letztes Wochenende richtete der RC Germania Düsseldorf wieder den alljährlichen Weihnachts-ErgoCup aus. Auch unsere Kinder- und Jugendgruppe nahm dieses Jahr mit großer Beteiligung teil. Wir haben insgesamt 10 Sportler und Sportlerinnen an den Start geschickt. Diese Indoor Regatta ist etwas Besonderes, da es Rennen für jede Altersklasse gibt. Unsere Jüngsten, gerade mal im Alter von 12 Jahren, mussten sich über eine Strecke von 500m gegenüber ihren Gegnern beweisen. In dieser Altersklasse schickten wir zuerst Mara Schiffer ins Rennen. Sie zeigte souverän was sie in letzter Zeit trainiert hatte und gewann die Goldmedaille. Direkt danach hieß es für Justus Schmitz und Paule Stallbaum im Rennen der 12 jährigen Leichtgewichte: „Sit ready, Attention, ROW!“. Über 500m und 2:13 Minuten später war Justus der erste im Ziel. Kurz später war auch Paule schon fertig und erkämpfte sich die Bronzemedaille. Die beiden sind noch nicht allzu lange dabei und es war ihr erstes Rennen. Überglücklich mit diesem spitzen Ergebnis feuerten sie dann ihre Kameraden weiter an. Als nächstes waren Danil Ubert und Jan Schüren an der Reihe. Die beiden 14 jährigen mussten sich über 1000m in einem Meldefeld von 13 Teilnehmern beweisen. Es reichte zwar nur für die unteren Plätze des starken Feldes, aber wir waren trotzdem sehr zufrieden mit diesem Ergebnis.

Unsere Junioren mussten morgens eine Langstrecke von 6000m fahren. Für die B-Juniorin Louisa Heinermann war es das erste Rennen über eine so lange Strecke, nach 26:41,30min hatte sie es endlich geschafft. Bei den A-Junioren ging es für Frederic Krampitz an die 6000m. Auch er lieferte ein gutes Ergebnis ab und zeigte wofür trainiert hatte. Trainerin Katharina Rogosch ging selbst auch an den Start. In ihrer Altersklasse, der B-Seniorinnen, gab es zwar leider keine Gegenmeldung, aber sie startete trotzdem und fuhr das Rennen für sich, gleichzeitig mit Teilnehmerinnen aus anderen Rennen. Nachmittags fanden dann die Sprintrennen statt. Eine Rennlänge von 350m ist zwar kurz, aber trotzdem lang genug, sodass es ziemlich anstrengend wird. Hier zeigte zuerst Johanna Rips was sie kann und holte die Bronzemedaille. Für unsere leichte B-Juniorin war es ebenfalls das erste Rennen. Auch Frederic Krampitz ging wieder an den Start und war diesmal schneller als zwei andere die ihn vorher bei den 6000m überholten. Als letztes startete noch Matthias Hauser im Rennen der B-Senioren. Er brauchte für die 350m noch nicht einmal 1 Minute. Nach 58sek war er im Ziel und war damit schneller als alle 10 anderen aus seinem Rennen.

Insgesamt gab es also 5 Goldmedaillen und 2 Bronzemedaillen für die Sportler des Uerdinger Ruderclubs, ein super Ergebnis! Unter den 17 Vereinen die an dieser Regatta teilnahmen, konnten wir uns den 6.Platz sichern.  Ein schöner Jahresabschluss und gute Aussichten auf die kommende Saison 2017.

Nikolausregatta Kettwig 2016

Auch dieses Jahr ging es wieder für die UeRC Breitsportgruppe nach Kettwig zur traditionellen Nikolausregatta. Bei eisigen Temperaturen und winterlicher Atmosphäre war es für uns wieder ein tolles Erlebnis.

Wir sind recht früh am Sonntagmorgen in Uerdingen losgefahren und waren einer der ersten, die ihren Hänger auf dem Bootsplatz an der Ruhr in Kettwig abgestellt hatten. Da wir nur ein Boot, den Kassierer, dabei hatten, ging das Anriggern recht schnell, aber wir hatten unser Boot natürlich auch noch weihnachtlich  dekoriert. Die rote Lamettakette an den Auslegern kam bei dem schwarz lackierten Boot sehr gut zur Geltung, außerdem befestigten wir auch ein paar Adventskugeln und silber-glitzernde Ringe an der Bordwand. Das Highlight waren unsere Kerzen am Bug und am Heck, damit die Kerzen auch brannten, mussten wir Grabkerzen nehmen. Am Steuersitz war ein großer Stern befestigt. Wir trugen beim Rudern alle eine Nikolausmütze und insgesamt sah das Boot mit der Mannschaft super aus!

Wir sind mit drei Mannschaften an den Start gegangen, alle sind im gesteuerten Gig-4er gestartet. Da wir ja nur ein Boot mitgenommen hatten, mussten wir uns abwechseln. Als erstes ist das Mädelsboot mit Anna Mersmann und Katharina Rogosch gestartet, mit im Boot saßen noch drei Mädels aus Duisburg. Die Rennstrecke betrug für alle 4000m. 2000m hochrudern, wenden und wieder zurück ins Ziel. Es gingen gemischte Mannschaften an den Start. Teilweise Anfänger, aber auch eine Olympiateilnehmerin waren dabei. Auch in unseren Mannschaften gab es unterschiedliche Ruderer. Für einige von uns war es erst die erste oder zweite Regatta, sodass die 4000m eine Herausforderung waren. Andere ehemalige Leistungssportler genossen die tolle, vorweihnachtliche Atmosphäre mit sehr viel Spaß. Das besondere an der Nikolausregatta ist, dass es keine festen Startzeiten gibt, jeder startet einfach wann er möchte! Die zweite Mannschaft übernahm das Boot direkt am Steg. Diesmal saßen Jonah Völker, Justus Heller, Christian Mersmann und Valerio Esposito mit Steuermann Marvin Klinkradt im Boot. Während die Mannschaft ihr Rennen ruderte, haben sich die anderen wieder aufgewärmt. Zum Glück gab es heißen Kakao und Glühwein! Dieses Jahr war es besonders kalt. Bei den Minustemperaturen sind uns recht schnell die Finger eingefroren. Es war aber trotzdem sehr schönes Wetter, das Wasser war spiegelglatt, perfekt zum Rudern und gegen Mittag kam auch die Sonne raus. Als dann die letzte Mannschaft mit Matthias Hauser, Rafael Golf, Stephan Repges und Manuel Neumann und Steuermann Christian Mersmann an den Start gingen, übernahm Trainer Johannes Mersmann die Kamera von Rafael, um weiterhin Fotos von der Veranstaltung zu machen. Bei den eisigen Temperaturen konnten wir die Atemwolken der Ruderer auf dem Wasser sehen. Alle anderen feuerten wieder die Ruderer an. Im Ziel gab es dann für jeden Teilnehmer einen Weckmann vom Nikolaus. Danach wurde das Boot wieder schnell verladen. Bei Kuchen und Glühwein warteten wir noch auf die Ergebnisse. Die Jungs belegten den 8. und 9. Platz und die Mädels den 3.Platz.

Zufrieden und erschöpft ging es dann wieder zurück nach Uerdingen, wir freuen uns schon auf die Nikolausregatta im nächsten Jahr. Vielleicht ja auch mit noch mehr Mannschaften! Es war ein schöner 2.Advent.

 

Text: Katha Rogosch

Der UeRC beim Rudermarathon (und der Tag danach)

Gleich mit zwei Booten trat der Uerdinger Ruderclub beim diesjährigen Marathonrudern der Düsseldorfer Germania am 01. Oktober an. Zum einen ein Boot als Mixed in der Masters-Altersklasse C, zum anderen ein Boot der Jugend. Insgesamt traten 160 Gig-Doppelvierer mit Steuermann an. Die Boote des UeRC brauchten für die über 42 Kilometer von Leverkusen nach Düsseldorf nur 2 Stunden und 35 bzw. 39 Minuten – jeweils eine hervorragende Zeit.

Ein Bericht von Teilnehmerin Susanne in ihrem Blog: http://www.boehling.de/2016/10/02/der-rheinmarathon-ein-besonderes-ereignis/

Ebenfalls sehr lesenswert – Susannes Bericht vom Tag danach: http://www.boehling.de/2016/10/04/rheinmarathon-tag-danach/

Die Ergebnisse im Detail: http://www.rcgermania.de/marathonrudern/online-ergebnis-2016/

Steigerfest und Schnupperrudern

Am 24.09.2016 ist Steigerfest. Die Stadt Krefeld feiert am Uerdinger Rheinufer den renovierten Steiger, viele Vereine und Organisationen feiern mit. So auch der Uerdinger Ruderclub, der mit einem Infostand vertreten ist. Zudem ist er bei der Bootsparade um 16.00 und 18.00 Uhr mit dabei.

Und für alle, die auch selber mal in einem Ruderboot sitzen möchten: Am Sonntag zwischen 11-13 Uhr ist Schnuppertraining für im Kirchboot, mit Ergometerrudern und Bootshausbesichtigung. Bei Interesse einfach mal vorbeikommen.